Natürlich nachhaltig

Bei BIPA gibt es eine große Auswahl an nachhaltigen Produkten in den Regalen. Unter dem Motto „Mach die Welt mit BIPA besser“ haben wir 2014 unser Sortiment um die grüne Eigenmarke bi good erweitert. Das Sortiment umfasst umweltfreundliche Haushaltsprodukte und natürliche Pflegeprodukte. Der bi good CODEX gilt für alle bi good Produkte und besagt, dass diese in Österreich hergestellt sind, alle Verpackungen den maximal möglichen Recyclinganteil haben und die Produkte mit anerkannten Zertifikaten wie dem Österreichischen Umweltzeichen, dem EU Ecolabel, dem Blauen Engel, der Veganblume und dem Natrue Logo ausgezeichnet sind.

Hormonell wirksame Stoffe in Kosmetika

Hormonell aktive Substanzen können unter Umständen Einfluss auf das menschliche Hormonsystem nehmen. In der Kosmetikindustrie kommen derartige Substanzen* unter anderem als Konservierungsmittel, UV-Filter und Pflegestoffe zum Einsatz. Die genauen Mechanismen und Auswirkungen der hormonellen Aktivität sind momentan noch Gegenstand wissenschaftlicher Forschung.

Dessen ungeachtet haben wir uns in Zusammenarbeit mit der Umweltorganisation Global 2000 verpflichtet, bei allen Pflegeprodukten unserer Eigenmarken MY, clever und Babywell auf diese Stoffe zu verzichten, um ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit zu gewährleisten. Bei den Pflegeprodukten unserer grünen Eigenmarke bi good gehen wir sogar noch einen Schritt weiter: für bi good werden nur natürliche Inhaltsstoffe verwendet, das garantieren Qualitätssiegel wie NaTrue oder die Vegan Blume.

*Methyl-, Propyl-, Ethyl- und Butylparaben, Ethylhexyl Methoxycinnamate, 4-Methylbenzylidene Camphor, 3-Benzylidene Camphor, Benzophenone-1, -2 und -3, Cyclotetrasiloxane, Hydroxycinnamic acid, Dihydroxybiphenyl, Butylhydroxyanisol, Boric Acid, Triclosan, Resorcinol und Diethyl Phthalat als Denaturierungsmittel.

Mehr Informationen zu endokrin aktiven Substanzen finden Sie hier:

bi good Pflegeprodukte

Sanfte Pflege, die gut für Sie und die Umwelt ist. Entdecken Sie jetzt die natürlichen Pflegeprodukte der grünen Eigenmarke bi good von BIPA.

Die bi good Pflegeprodukten werden in Österreich hergestellt und die Inhaltsstoffe sind inspiriert von der österreichischen Pflanzenwelt wie Weiße Seerose, Roter Klee, Kugelblume, Marille, Zitronenmelisse, Löwenzahn.

Wir verwenden rein pflanzliche Wirkstoffe und österreichisches Quellwasser. Alle Produkte sind vegan und NaTrue zertifiziert.

Die Verpackungen bestehen ausschließlich aus wiederverwertbaren Materialien und haben den maximalen Recyclinganteil.

Zu den Produkten

Natürlich? Garantiert!

Alle bi good Produkte sind mit dem Gütesiegel NaTrue ausgezeichnet und das garantiert: keine synthetischen Farb- und Duftstoffe, frei von Mineralölen, Parabenen und Silikonen und zu 100% gentechnikfrei

100% vegan

Die Veganblume zeichnet Produkte aus, die zu 100% vegan und ohne tierische Inhaltsstoffe oder Tierversuche produziert werden. bi good - und vegan!

Weisse Seerose Balsam für gerötete und empflindliche Haut. Der hohe Tanningehalt beugt müder und gestesster Haut vor, Flavonoide wirken antioxidativ und schützen vor freien Radikalen.

Roter Klee Wirkt der Hautalterung entgegen, verbessert das Hautbild und steigert die Elastizität der Haut. Mit einem hohen Anteil an Östrogenen.

Kugelblume Gilt durch die einzigartige Zusammensetzung an Globularin und Capatol als idealer Wirkstoff für de sensible Haut und sorgt für wohltuende und milde Reinigung.

Marille Der Marillenextrakt pflegt mit Provitamin A und zahlreichen Enzymen die Haut. Das wertvolle Öl wirkt durch Vitamin E dem Hautalterungsprozess entgegen.

Zitronenmelisse unterstützt das natürliche Gleichgewicht der Haut, wirkt besonders hautberuighend und sorgt duch den belebenden Duft für ein wohltuendes Frischegefühl.

Löwenzahn Reich an Vitaminen, Mineralien Aminosäuren und mehr. Wirkt als Alleskönner erfrischend und reinigend zugleich.

bi good Haushaltsprodukte

Es grünt so grün – aber nicht nur draußen, sondern auch bei uns bei BIPA. Denn bei uns gibt es die umweltfreundlichen Haushaltsprodukte von bi good.

Das Sortiment umfasst Reinigungsprodukte, Waschmittel und Geschirrspülmittel. Bei den nachhaltigen bi good Produkten achten wir auf biologisch abbaubare Rohstoffe, die in Österreich hergestellt werden und auf eine Minimierung des CO2-Ausstoßes.

Unsere Verpackungen bestehen weitgehend aus wiederverwertbaren Materialien, die selbst recycelbar sind. Darum überzeugen Sie sich selbst und machen Sie die Welt mit BIPA besser!

Zu den Produkten

 

 

In grüner Mission

Wir haben nur eine Welt, und diese gilt es auch zu schützen. Aus diesem Grund setzt BIPA zahlreiche Maßnahmen, die sich rund um die Themen Klima, Energie und Umwelt drehen.

Übrigens: Alle Papiersorten, die bei BIPA intern oder für Werbezwecke verwendet werden, haben eine PEFC- oder FSC-Zertifizierung, d. h., dass das Rohmaterial Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft stammt.

 

 

Sauberer Strom

BIPA nutzt für alle seine Filialen ausschließlich Strom aus sauberen Energiequellen. Dieser Grünstrom stammt entweder aus Windparks oder aus heimischen TÜV EE+ zertifizierten Wasserkraftwerken wie Greifenstein, Altenwörth oder Kaprun. Das heißt: Alle BIPA Filialen werden zu 100 Prozent mit Grünstrom versorgt.

 

 

Gas geben mit Biodiesel

Ein weiterer Eckpfeiler der BIPA Nachhaltigkeitsstrategie ist ein umweltverträglicher Warentransport. Alle LKWs der REWE International AG, die für BIPA unterwegs sind, fahren seit Herbst 2012 zum Teil mit Alt-Speiseöl von McDonald’s Österreich und dem der MERKUR-Restaurants (pro Jahr werden dort rund 60.000 Liter Treibstoff erzeugt). Damit steht eine ausreichende Menge an Biodiesel zum Betrieb der BIPA und REWE LKW-Flotte zur Verfügung.

 

 

Zentrales Energie Steuerungssystem

Seit Anfang 2013 wird bei BIPA ein Energieeinsparungsmodul eingesetzt. Damit können Heiz- und Kühlanlage, Leuchtwerbung, Innenraumbeleuchtung und Außenbeleuchtung direkt aus der Zentrale ferngesteuert und so der Energieverbrauch gesenkt werden.

 

LED-Beleuchtung

Mit einer LED-Beleuchtung werden der CO2-Ausstoß sowie der Stromverbrauch im Vergleich zu einer konventionellen Beleuchtung massiv reduziert. Deshalb kommen bei BIPA seit 2007 bei allen neuen Filialen ausschließlich LEDs bei der Beleuchtung der Außenwerbung zum Einsatz. Seit 2008 werden auch die Regale der Dekorativen Kosmetik nur noch mit LED-Lampen ausgestattet, und ab diesem Jahr werden bei Um- und Neubauten im gesamten Verkaufsraum nur mehr LEDs eingesetzt. Dadurch wird eine Stromeinsparung von bis zu 50 Prozent erreicht und das Klima um 36,45 Tonnen CO2 pro Jahr entlastet, wofür BIPA aktuell sogar vom Lebensministerium ausgezeichnet wurde.

 

Einsatz von Wärmepumpen

Seit Anfang 2012 werden in rund 70 Prozent aller neuen und umgebauten BIPA Filialen Wärmepumpen zum Heizen eingesetzt. Dadurch entfällt nicht nur der Einsatz fossiler Brennstoffe (z. B. Erdgas und Erdöl) – auch der CO2-Ausstoß reduziert sich um rund 30 Prozent.

 

 

Energieeffizienter Umbau

Besonderes Vorzeigeobjekt in Sachen Umweltschutz und Energieeffizienz ist die BIPA Filiale in der Kärntner Straße. Durch die thermische Sanierung der Wiener Filiale wird nicht nur das Klima geschützt, sondern auch Geld gespart. Dank hochmoderner Dämmung und einem neu durchdachten Lichtsystem konnte der Heizwärmebedarf um 85 Prozent gesenkt werden. Durch den Umbau sank auch der Stromverbrauch um 35 Prozent. Die Filiale wird nun unter der Energieausweis-Effizienzklasse „A+“ statt „D“ geführt. In den nächsten Jahren sollen weitere Filialen thermisch saniert und so weitere wirksame Klimaschutzmaßnahmen gesetzt werden.

 

 

 

 

Vielen Dank!

€ 360.821,31

wurden bereits gespendet, weil Sie schon 4765323 Mal aufgerundet haben!

»Aufrunden, bitte.«

Wer diese beiden Worte an den Kassen von BIPA, BILLA, Merkur oder Penny Filialen sagt, tut Gutes! Denn der zu zahlende Betrag wird bei der Aktion »Aufrunder bewirken Wunder« automatisch auf die nächste volle 10-Cent-Stelle aufgerundet. Sprich: Macht die Rechnung € 9,54 aus und Sie geben € 9,60, spenden Sie z. B. bei BIPA sechs Cent an die Mutter-Kind-Häuser der Caritas. Ein kleiner Beitrag mit großer Wirkung. Natürlich kann bei bei jedem Mal zahlen an der BIPA Kassa auch noch mehr gespendet werden - einfach bei der Kassa den jeweiligen Betrag nennen.

Für Mütter und Kinder

Seit 2009 unterstützt BIPA die Mutter-Kind-Häuser der Caritas tatkräftig. Im November 2010 wurde mit der finanziellen Hilfe von BIPA sogar ein neues Mutter-Kind-Haus, das Haus Luise in Wien, eröffnet. Dort werden, wie in allen anderen Häusern, Mütter bei der täglichen Pflege ihrer Kinder etwa mit Windeln und Hygieneprodukten sowie beim Haushaltsbedarf mit BIPA GutscheinCards im Wert von insgesamt € 10.000,– monatlich unterstützt. Außerdem finanziert BIPA Geburtstagspartys für die dort untergebrachten Kinder: Mit Sachspenden wie z. B. Luftballons, Girlanden und natürlich einem Geschenk wird ein Kindergeburtstag auch in diesen Caritas-Einrichtungen zu einem unvergesslichen Tag.

 

Die von der Caritas betreuten Mütter und Kinder in Not haben meist eine vielfältige Leidensgeschichte hinter sich. Konflikte oder Gewalt in der Familie, Schulden, Arbeitslosigkeit sind nur einige der Gründe, die dazu führen, dass Mütter und Kinder plötzlich obdachlos sind. Die Mutter-Kind Häuser bieten den Müttern und deren Kinder nicht nur ein schützendes Dach über dem Kopf, sondern auch individuelle Betreuung, um einen Neustart zu ermöglichen.

Selbst oft noch sehr jung, brauchen die Mütter gute Begleitung, um nach ein bis zwei Jahren wieder für sich selbst sorgen zu können. Die Arbeit der Betreuerinnen, die hier ein vertrauensvolles zu Hause für viele Familien schaffen, beeindruckt mich zu tiefst.

Durch die Unterstützung in Form von BIPA Gutschein Cards wird den Müttern und Kindern direkt unter die Arme gegriffen. Die Mütter können so eigenständig notwendige Produkte wie Windeln, Babynahrung oder Hygieneprodukte kaufen und erlangen über diesen Weg auch wieder einen Teil ihrer Selbstständigkeit zurück. Das unterstützt sie dabei, das notwendige Selbstbewusstsein aufzubauen, um ihre Zukunft aktiv zu gestalten.

 

 

Weiterbildung für alle

BIPA bietet allen seinen MitarbeiterInnen zahlreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, die Chance, eine Fach- oder Führungskarriere einzuschlagen und arbeitet laufend an Maßnahmen zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Damit sollen sich nicht nur bestehende MitarbeiterInnen langfristig im Unternehmen wohlfühlen, sondern auch potentielle neue ArbeitnehmerInnen angesprochen werden. Und auch in Sachen Lehrlingsausbildung zeigt BIPA besonderes Engagement.

 

(Aus-)Bildung zählt

Bei BIPA wird das Thema Aus- und Weiterbildung groß geschrieben. Ein umfangreiches Programm an Fach- und Verkaufsschulungen, die großteils in den eigenen Training Centern abgehalten werden, ist deshalb für alle Mitglieder des BIPA Teams – bis hin zum / zur Teilzeit-MitarbeiterIn – zugänglich. Diese Möglichkeit, sich Fachwissen im Rahmen von Schulungen anzueignen, eröffnet auch Quer- und WiedereinsteigerInnen tolle Jobchancen. Und wer motiviert ist und Engagement zeigt, kann es bei BIPA bis ganz nach oben schaffen und eine Fach- oder Führungskarriere einschlagen. Zahllose Beispiele im Unternehmen zeigen, dass interner Aufstieg bei BIPA gelebte Realität ist.

 

 

Karriere mit Lehre

BIPA versteht es auch als gesellschaftliche Verpflichtung, jungen Menschen eine hochwertige Lehrlingsausbildung zu ermöglichen und hat dies sogar im Leitbild verankert. Aktuell profitieren 82 junge Talente von einem qualitativen Lehrlingsprogramm mit persönlicher Betreuung, zahlreichen Schulungen und Goodies wie z. B. einer Lehrlingsreise nach Frankreich. Für das besondere Engagement in Sachen Lehrlingsausbildung wurde BIPA 2009 mit dem Staatswappen für Lehrlingsausbildung ausgezeichnet.

 

Family Business

Rund 99 % aller MitarbeiterInnen bei BIPA sind Frauen. Darunter befinden sich natürlich auch sehr viele Mütter, die Beruf und Familie erfolgreich managen. Damit die Work-Life- Balance auch gut klappt, arbeitet BIPA kontinuierlich an Maßnahmen zur noch besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Übrigens: Seit 2012 gibt es bei BIPA die so genannten Kids Days. An einem beliebigen Tag in den Nachhaltigkeitswochen können MitarbeiterInnen ihre Kinder in die Arbeit mitbringen, um den Kleinen zu zeigen, wie ihr Arbeitsalltag bei BIPA aussieht.

Great Place to Work

BIPA gehört zu den Besten und wurde bereits 2008 sowie 2011 zu einem der beliebtesten Arbeitgeber in Österreich gewählt! Offiziell vom unabhängigen "Great Place to Work Institut" wurde auch 2014 bestätigt:
BIPA ist Sieger in der Kategorie "Unternehmen über 500 MitarbeiterInnen" und "Bester Arbeitgeber für Lehrlinge". Außerdem trägt BIPA das Staatswappen für ausgezeichnete Lehrlingsausbildung.

 

 

 

 

Umwelt-Tipps

  • Viele Produkte sind in Papier verpackt. Sammeln Sie Altpapier im passenden Container und helfen Sie so beim Recyclen.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre Flüssigseife nachzufüllen. So erzeugen Sie weniger Abfall und schonen die Umwelt.
     
  • Achten Sie auf eine genaue Dosierung – am besten bei allen Putz- und Reinigungsmitteln. Damit schonen Sie Flüsse und Seen.
     
  • Den Abwasch nehmen Sie selbst in die Hand? Dann vergessen Sie nicht, den Abfluss mit dem Waschbeckenstöpsel zu verschließen. Das spart nämlich nicht nur Wasser, sondern auch Geld.
     
  • Niedrige Temperaturen bis 40°C sind genau richtig, um Wäsche sauber zu bekommen. Das spart Energie und ist gut für die Umwelt.
     
  • Beim Haare waschen Wasser sparen! Drehen Sie das Wasser beim Shampoonieren einfach ab und erst zum Ausspülen wieder auf.
     
  • Energie günstig und umweltfreundlich nutzen - von Energieanbietern, die auf Atomstrom verzichten. Einen Tarifkalkulator gibt’s auf www.e-control.at.
     
  • Helfen Sie im Kampf gegen unnötige Müllberge und versuchen Sie, Müll richtig zu trennen.
     
  • Drehen Sie beim Zähneputzen den Wasserhahn ab. Und wenn Sie einfach den Zahnputzbecher zum Ausspülen benutzen, sparen Sie gleich noch mehr Wasser.
     
  • Lassen Sie das Auto stehen und steigen Sie aufs Rad. Gut für Ihre Fitness. Besser für die Umwelt.
     
  • Stoßlüften ist im Vergleich zu Dauerlüften nicht nur effizienter, sondern spart auch Energie und Geld.

     

 

Stromspar-Tipps

  • Geschirrspüler erst einschalten, wenn er voll ist. Dann noch ein Kurzprogramm wählen. Und fertig ist das Abwasch-Energie-Spar-Programm.
  • Auch Wäsche ist gern mal draußen. Und außerdem spart Luftrocknen auch Strom.
     
  • Standby-Geräte ausschalten ist gut für deine Schlafqualität und besser zum Stromsparen.
     
  • Check vor dem Urlaub nochmal, ob alle Geräte ausgesteckt sind. So sparst du Geld für den nächsten Urlaub und tust der Umwelt was Gutes.

     

 

Social-Tipps

  • Das Schöne an einem Lächeln ist, dass man es teilen kann. Darum empfehlen wir heute: Einfach strahlen!
     
  • Fairness steckt an: Seien Sie immer fair zu Ihren Mitmenschen. Das sorgt für ein reines Gewissen und auch für gute Stimmung!